Angebote zu "Tucholsky" (15 Treffer)

Various - Schauspieler singen Tucholsky
15,95 €
Sale
13,95 € *
zzgl. 3,99 € Versand

1-CD mit 24-seitigem Booklet, 21 Einzeltitel, Spieldauer ca. 54 Minuten. Gert Wilden Er stammt aus Nord-Mähren und heißt eigentlich Gert Wychodil . Seinen 80. Geburtstag feiert am 15. April aber Gert Wilden . An der Prager Musikhochschule lernte er sein Handwerk – Kompositionslehre und Dirigieren – bereits während dieser Ausbildung leitete er außerdem das Tanzorchester des ´Reichssenders Böhmen´ in Prag. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde er Assistent des berühmten UFA-Komponisten Werner Richard Heymann , der Kontakt zum Film war damit für ihn hergestellt. Zu Wildens eigenen Arbeiten gehörten anfangs diverse Abenteuerstreifen, in den 60er Jahren folgten Musiken für zahlreiche Krimis. Auch im Wildwest-Genre war Wilden eine feste Größe, wenn es um den guten Ton ging. Fest mit seinem Namen verbunden sind ferner die ´Schulmädchen-Report´-Filme, die damals für volle Kinos sorgten. Viele Filmstars betreute Wilden auch bei deren Ausflügen ins Gesangsfach. So machte er zahlreiche Plattenaufnahmen mit Größen wie Heinz Rühmann , Hildegard Knef , Elke Sommer , Zarah Leander , Johannes Heesters und Hans Albers . Der ehemalige Leiter des Tanzorchesters des Bayerischen Rundfunks (1961 bis 1964) ist bis in die Neuzeit aktiv geblieben – in Form der Beteiligung an populären, lange laufenden Reihen wie ´Erkennen Sie die Melodie?´, ´Das Sonntagskonzert´ und ´Achtung, Klassik!´. Für insgesamt rund 60 Spielfilme und über 300 LPs/CDs hat der Mann die Musik geliefert. Das Chanson hat´s hierzulande ziemlich schwer. Keine Kunstform für sich, wie es im benachbarten Frankreich hoch in Ehren gehalten, von Zeit zu Zeit weiterentwickelt und erneuert wird, fristet es im deutschen Sprachraum ein eher bescheidenes Dasein: Kaum hitverdächtig, weil chancenlos im Wettstreit mit dem tiefstapelnden Schlager, wird es zumeist als Appendix des Kabaretts abgetan. Dabei gibt es auch hierzulande genügend talentierte Interpreten, die sich dem Chanson, und ganz besonders dem literarischen, mit Haut und Haaren verschrieben haben. Und einigen von ihnen gelang sogar, wie das Beispiel Hildegard Knef zeigt, den engen Rahmen zu sprengen, in den man hierzulande das kleine Lied verbannt hat. Andere halten sich mehr an die Vorbilder, die in den hochgerühmten zwanziger Jahren Maßstäbe setzten: Friedrich Hollaender , Erich Kästner und Kurt Tucholsky . Besonders Kurt Tucholsky wurde in den ersten Nachkriegs-Jahrzehnten wieder neu entdeckt, der streitbare Polit-Poet, der liebenswerte Ironiker, der zartbesaitete, scharfzüngige Chronist seiner Zeit, dem zeitlose Verse gelangen, die heute noch ´funktionieren´ und sein Publikum finden. Vor allem da, wo sie sich hart an der politisch-gesellschaftlichen Wirklichkeit reiben oder sich dem immergrünen Thema der zwischenmenschlichen Mann-Frau-Beziehung, der ´Beziehungskiste´ widmen. Gert Wilden , einer der vielseitigsten deutschen Filmmusik-Komponisten und Arrangeure der Nachkriegszeit, hat vor Jahrzehnten viele dieser Lieder fürs Fernsehen reanimiert und zu manchem bekannten Tucholsky-Text eine neue Melodie geschrieben. Die Mehrzahl der Schauspieler, die er für dieses Projekt gewinnen konnte, gehören zum Besten, was die deutschsprachige Bühne seinerzeit zu bieten hatte, andere haben sich auch im Kabarettkeller behaupten können. Es gibt ein Wiederhören mit Ingrid van Bergen , Louise Martini , Maria Sebald , Hanne Wieder , Christine Wodetzky , Rolf Boysen , Hans Korte , Hannes Messemer , Günter Pfitzmann und Michael Rehberg . Hannes Messemer : Heute zwischen Gestern und Morgen Günter Pfitzmann : Parteimarsch der Parteilosen Ingrid van Bergen , Louise Martini , Maria Sebaldt : Lamento Maria Sebaldt : Die Nachfolgerin Ingrid van Bergen : Die geschiedene Frau Louise Martini : Eine Frau denkt Günter Pfitzmann : Ideal und Wirklichkeit Hanne Wieder : Einigkeit und Recht und Freiheit Günter Pfitzmann : An die Berlinerin Louise Martini , Maria Sebaldt , Hanne Wieder , Günter Pfitzmann , Rolf Boysen , Klaus Schwarzkopf : Werbekunst Hans-Michael Rehberg : Sie schläft Günter Pfitzmann : Mutterns Hände Hannes Messemer : Bürgerliches Zeitalter Günter Pfitzmann : Arbeit tut not Günter Pfitzmann : Bürgerliche Wohltätigkeit Hannes Messemer : Deutsche Pleite Rolf Boysen : Eine Frage Ingrid van Bergen : Olle Germanen Klaus Schwarzkopf , Hannes Messemer , Herbert Mensching : Duo, dreistimmig Christine Wodetzky , Hans Korte : Justitia schwoft Christine Wodetzky , Günter Pfitzmann , Hans Korte : Das Lied vom Kompromiß

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: 19.02.2019
Zum Angebot
Various - Schauspieler Singen Tucholsky
2,79 € *
zzgl. 3,99 € Versand
Anbieter: reBuy.de
Stand: 13.07.2019
Zum Angebot
Various - Schauspieler Singen Tucholsky
0,25 € *
zzgl. 3,99 € Versand
Anbieter: trade-a-game
Stand: 13.07.2019
Zum Angebot
Schauspieler singen Tucholsky
15,95 € *
zzgl. 2,20 € Versand

1-Cd mit 24-seitigem Booklet, 21 Einzeltitel, Spieldauer ca. 54 Minuten. Gert Wilden Er stammt aus Nord-Mähren und heißt eigentlich Gert Wychodil. Seinen 80. Geburtstag feiert am 15. April aber Gert Wilden. An der Prager Musikhochschule ler

Anbieter: RAKUTEN
Stand: 25.06.2019
Zum Angebot
Mit Tucholsky auf Reisen. Impressionen von unte...
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Ihre lebendige Diktion und ihr wohlwollendes Lächeln machen aus Tucholskys Reisefeuilletons ein aktuelles Vergnügen. Das Hörbuch enthält die folgenden Erzählungen: Die Kunst, falsch zu reisen, Saisonbeginn an der Ostsee, Herr Wendriner nimmt ein Bad, Das Zeitdorf, Wer kennt Odenwald und Spessart?, Die beiden Flaschen, Drei auf dem Bodensee, Die ´dummen´ Schweden, Herr Wendriner in Paris, T´en fai pas, viens à Montparnasse! Der Sprecher:Lutz Schäfer, geboren 1965 in Berlin, absolvierte die Theaterhochschule ´´H. Otto´´, Leipzig und arbeitete als Bühnen- und TV-Schauspieler, bevor er als Regisseur u.a. in Frankfurt/O., Dresden, Halberstadt, Detmold und Bruchsal tätig wurde. Daneben arbeitet er als Sprecher und Regisseur in Hörbuchproduktionen namhafter deutschsprachiger Hörverlage. Schäfer lebt mit seiner Familie in Stuttgart. 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: Lutz Schäfer. Hörprobe: http://samples.audible.de/bk/lmhe/000122/bk_lmhe_000122_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible
Stand: 26.06.2019
Zum Angebot
Die Zukunft war früher auch besser
20,00 € *
ggf. zzgl. Versand

´´Und wie einem ein hohler Zahn weh tun kann, das ist mir unbegreiflich; denn wenn etwas hohl ist, dann ist doch nichts mehr drin, und wie einem das ´nix´ weh tun kann, kann ich mir nicht erklären; da müssten doch so viele Menschen auf der Welt fortwährend Kopfweh haben!´´ Karl Valentin war nicht nur ein begnadeter Komiker, Schrägdenker und Humorist, sondern auch ein genialer Schauspieler und Filmemacher. Der Meister der Groteske und des absurden Sprachspiels wird von vielen auf eine Stufe mit Charlie Chaplin, Buster Keaton, Luis Buñuel, Samuel Beckett sowie Stan Laurel und Oliver Hardy gestellt. Kurt Tucholsky, der ihn als Linksdenker bezeichnete, hat einmal über ihn gesagt: ´´Ich muss lange zurückdenken, um mich zu erinnern, wann in einem Theater so gelacht worden ist.´´ Dieses Buch enthält die besten und wichtigsten Monologe, Szenen und Stücke seines umfangreichen Schaffens, das den Leser Zeile für Zeile und Seite für Seite zum Nachdenken und Lachen bringt.

Anbieter: buecher.de
Stand: 26.06.2019
Zum Angebot
101 moderne Monologe
19,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Dieses Buch umfasst 101 Monologe der Theatermoderne - von 1900 bis zur unmittelbaren Gegenwart. Dabei tauchen ebenso die wichtigen und bekannten Texte auf wie Passagen aus weniger geläufigen Stücken. Einleitende Kommentare erleichtern eine rasche Auswahl, vermitteln anschaulich das Verständnis für die jeweilige Situation und eröffnen einen Zugang zur Rolle. Damit ist ´101 moderne Monologe ´ ein unentbehrliches Handbuch für angehende Schauspieler und alle, die sich mit dem Interpretieren von modernen Theatertexten beschäftigen wollen. Darüber hinaus dient es hervorragend der Vorbereitung von Aufnahmeprüfungen und Vorsprechen. Mit Texten von u.a.: Maxim Gorki, Jean Cocteau, Elias Canetti, Kurt Tucholsky, Jean-Paul Sartre, Jean Anouilh, Harold Pinter, Thomas Brasch, David Mamet, Sarah Kane, Dea Loher, Roland Schimmelpfennig, Urs Widmer.

Anbieter: buecher.de
Stand: 26.06.2019
Zum Angebot
Buch - Heimat los!
10,00 € *
zzgl. 2,95 € Versand

Nach Alexander Granachs Autobiografie die hinreißenden Erinnerungen seines Sohnes GadDie Autobiografie des berühmten Schauspielers Alexander Granach begeistert mit ihrer Vitalität und Menschlichkeit seit Jahrzehnten. Sein Sohn Gad erzählt nicht nur die Geschichte seines Vaters zu Ende. Er entwirft auch ein hinreißendes, politisch völlig unkorrektes und darum ungemein menschliches Porträt jener Generation, die sich in den 30er Jahren nach Palästina retten konnte. Kein einfaches Schicksal für den lebenshungrigen jungen Gad, der mit Goethe und Tucholsky im Gepäck aus dem quirligen Berlin kam, um sich auf einmal in einem dem spröden Land abgetrotzten Kibbuz wieder zu finden ...Gad Granachs autobiographischer Bericht ist ein Lehrstück über das Berlin der dreißiger Jahre und über die Entstehung Israels, ein Dokument voller befreiendem Witz und unbestechlicher Lebensklugheit - ein Jahrhundertzeitzeuge.Granach, GadGad Granach, geboren 1915 als Sohn des Schauspielers Alexander Granach (´´Da geht ein Mensch´´) in Rheinsberg, wuchs in Berlin auf und wanderte 1936 in das damalige Palästina aus. Er lebte seitdem in Israel, wo er 2011 starb.

Anbieter: Yomonda.de
Stand: 26.06.2019
Zum Angebot
Rheinsberg, Hörbuch, Digital, 1, 68min
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Mit ´´Rheinsberg - ein Bilderbuch für Verliebte´´ veröffentlichte Tucholsky 1912 eine Erzählung, in der er einen für die damalige Zeit ungewohnt frischen, verspielt-erotischen Ton anschlug und die ihn erstmals einem größeren Publikum bekannt machte. Um den Absatz des Buches zu fördern, eröffnete Tucholsky zusammen mit Szafranski, der die Erzählung illustriert hatte, auf dem Berliner Kurfürstendamm eine Bücherbar. Jeder Käufer bekam dort zusätzlich zu seinem Buch noch einen Schnaps eingeschenkt. Der Studentenulk wurde jedoch nach wenigen Wochen wieder eingestellt. Der Sprecher: Max Urlacher arbeitet als Schauspieler auf verschiedenen Bühnen, zum Beispiel in Leipzig, Hamburg und Zürich. Er spielte u.a. den Kostja in Tschechows ´´Möwe´´, Antonio in Goethes ´´Tasso´´ und die Titelrolle in ´´Ibrahim Bassa´´ bei den Ruhrfestspielen 2002. Parallel zu seiner Theaterarbeit drehte Max Urlacher bei Film- und Fernsehproduktionen wie z. B. ´´Nach fünf im Urwald´´ und ´´Der Krieger und die Kaiserin´´ sowie die männliche Hauptrolle in der ZDF-Serie ´´Sabine´´. 2005 stand er für Franka Potentes Regiedebut ´´Der die Tollkirsche ausgräbt´´ in der Rolle des Alfred vor der Kamera. 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: Max Urlacher. Hörprobe: http://samples.audible.de/bk/phon/000047/bk_phon_000047_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible
Stand: 26.06.2019
Zum Angebot